Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier (11.Platz/8:16 Punkte) steht im letzten Spiel des Kalenderjahres 2019 mit dem Rücken zur Wand.


Das Team von Trainer Simon Herrmann und Co-Trainer Benjamin Sepp empfängt am Samstag (20 Uhr) den BSV Phönix Sinzheim (5.Platz/14:10 Punkte) in der heimischen Otto-Kempf Sporthalle.

Vor dem zuletzt spielfreien Wochenende musste der HC Hedos fünf Niederlagen in Serie einstecken und ist in der Tabelle tief in den Abstiegskampf geraten, sodass am Samstag im Heimspiel ein Sieg schon fast Pflicht ist, will man über die Feiertage und den Jahreswechsel etwas Ruhe haben.

 Die Herrmann-Sieben, welche zunächst gut in die Saison gestartet ist, war im Laufe der Vorrunde zwar von vielen Verletzungsproblemen geplagt, spielte sich aber auch auf Grund eigener Fahrlässigkeit und oftmals fehlender Einstellung in den Abwärtsstrudel hinein. In den letzten Wochen ließ man oftmals zu früh die Körpersprache vermissen, wirkte ideenlos und ergab sich seinem Schicksal.

Zum Ende der Vorrunde will und muss der HC Hedos sein wahres Gesicht zeigen. „Ich erwarte von jedem Spieler maximalen Einsatz über die gesamte Spielzeit“, so die klare Vorgabe von Hedos-Trainer Simon Herrmann. Über die Tugenden Leidenschaft, Einsatz und Wille muss sich der HCH in die Partie hineinkämpfen und will dann seine spielerische Leichtigkeit zurückgewinnen.

Mit Sinzheim gastiert eine Mannschaft in Elgersweier, welche eine überzeugende Vorrunde gespielt hat und sicherlich ein harter Brocken sein wird. Nichtsdestotrotz muss sich die Herrmann-Sieben von der ersten Sekunde an wehren und versuchen dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Über eine aggressive Defensive und maximalen Kampf will man nach sechs Wochen ohne Sieg endlich wieder über einen doppelten Punktgewinn jubeln können.

Bei diesem Vorhaben werden definitiv Kai Oehler (Wadenbeinbruch), Paolo Scavelli (Hüfte) sowie Oliver Stehle (privat verhindert) nicht mitwirken können, sodass der Rest des Teams noch enger zusammenwachsen muss um diese Ausfälle kompensieren zu können.

HC Hedos Elgersweier  BSV Phönix Sinzheim

Zum Seitenanfang