Am Samstagabend verliert die erste Herrenmannschaft der SG Schenkenzell/Schiltach ihr letztes Heimspiel in diesem Jahr mit 24:26 Toren gegen den TuS Steißlingen 2.


In der zweiten Spielminute eröffneten die Hausherren das Spiel und lochten zum 1:0 ein. Kurz darauf traf auch Steißlingen den Kasten und erhöhte zum 1:2. Nun entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel und keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Die SG hatte an diesem Tag mit Keeper Sven Wissmann einen wichtigen Rückhalt zwischen den Pfosten, der mit einigen Paraden seine Farben im Spiel hielt. So war über 4:4 und 6:6 bis zum Stand von 8:8 alles offen. Fehler in der Abwehr der SG ließen die Gäste, die diese in Tempogegenstöße verwandelten, mit 8:11 in Führung gehen. Die folgende Auszeit des Trainergespanns Kilguß/Hauger weckte die Hausherren wieder auf und mit drei Toren in Folge durch Dominik Weichenhein war der Ausgleich beim 11:11 wieder hergestellt. Auch die Auszeit des Gäste-TuS änderte daran nichts und die beiden Teams trennten sich mit einem 12:12 Halbzeitstand.

Das an diesem Tag keine der beiden Mannschaften eine super Leistung zeigte war nach der ersten Halbzeit klar, dennoch war vor Halbzeit zwei alles offen. Die SG kam besser aus der Kabine und konnte schnell mit 14:12 in Führung gehen. Bereits wenige Minuten später war der Ausgleich beim 14:14 wieder hergestellt. Jedoch kam nun die schwächste Phase der SG Schenkenzell/Schiltach, denn innerhalb von drei Minuten konnte der TuS Steißlingen mit 14:18 in Front ziehen. Die SG-Herren hatten mit Fehlern im Angriff zu kämpfen und auch das Rückzugsverhalten ließ zu wünschen übrig, was die Gäste zu einfachen Tempotoren einlud. Über 15:19 und 17:20 konnte der TuS seine Führung in den folgenden Minuten verwalten bevor die Gastgeber beim Stand von 19:20 wieder aufschließen konnten. Jedoch fehlte das letzte Aufbäumen um den Ausgleich zu erzielen, was dazu führte, dass die Gäste nach fünfzig gespielten Minuten mit 20:22 in Führung blieben. Auch beim Stand von 21:22 und kurz darauf beim 23:24 hatten die Gastgeber das Spiel in eigenen Händen, konnten dies jedoch nicht nutzen. Somit endete die Partie mit einer 24:26 Niederlage für die SG Schenkenzell/Schiltach. Die Herren verabschieden sich nun in die Winterpause und starten im neuen Jahr in die restliche Rückrunde.

SG Schenkenzell/Schiltach: Sven Wissmann, Nikolaj King;  Drazen Dropuljic 4, Marian Thau 8/2, Nico Harter 2, Dominik Weichenhein 3, Max Kaufmann 4, Tim Groß 2, Luis Kaufmann 1, Julian Armbruster, Jannik Schaber.

SG Schenkenzell/Schiltach  TuS Steißlingen

Zum Seitenanfang