Es ist lange her, dass der TVH und der TBK in einem Punktspiel aufeinandertrafen.


Es war in der Saison 12/13 als der TVH aus der Landesliga in die Südbadenliga aufgestiegen und die Mannschaft des TB Kenzingen aus der Oberliga abgestiegen war und den sofortigen Wiederaufstieg anpeilte was dem TBK ja bekanntlich auch gelang. Jetzt kommt es also nach 6 Jahren am Freitag, den 21.12.18 um 20:00 Uhr in der Kenzinger Üsenberghalle wieder einmal zu einem Derby zwischen den beiden Kontrahenten, bei dem es um Punkte geht.

Wenn die beiden Vereine auch seit einigen Jahren in der Jugendarbeit gemeinsame Wege gehen, so wird im Derby zwischen den beiden Herrenmannschaften doch einige Brisanz drin sein. Die Üsenberger haben nach dem Abstieg aus der Südbadenliga einen schweren Aderlass hinnehmen müssen, da viele Spieler ihre Handballschuhe an den berühmten Nagel gehängt hatten. Mit Spielern aus der Jugend und vielen Zugängen aus anderen Vereinen galt es für den neuen Trainer Florian König ein neues Team zu formen. Nach anfänglichen Startproblemen hat sich das Team gefangen und der TVH sollte sich, trotz der Tatsache, dass er als Tabellenführer zum Derby anreist, auf eine heiße Partie gefasst machen.

Eines ist am Freitag in der Üsenberghalle in Kenzingen garantiert. Die Spannung wird geradezu zu spüren sein und es wird knistern, wenn der Anpfiff der Unparteiischen das Derby in Schwung bringt. Seitens des TVH hat das Trainerduo Reif/Mutschler die Losung ausgegeben, die Partie mit Konzentration und Siegeswillen anzugehen. Das im Spitzenspiel am vergangenen Wochenende gegen die HU Freiburg eroberte Terrain darf nicht hergeschenkt werden, sodass voller Einsatz vom TVH-Team verlangt wird.

Trainer und Mannschaft wissen natürlich genau, dass der besondere Reiz des Nachbarschaftsderbys in der immer vorhandenen Spannung und Emotionalität liegt. Gerade deshalb fordern Mutschler und Reif von ihrer Truppe, Cleverness an den Tag zu legen und konsequent die im Training erarbeiteten Spielvarianten auf dem Spielfeld taktisch klug umzusetzen "Wir haben bisher in dieser Saison das erreicht was wir uns vorgenommen haben und wollen auch die im letzten Spiel der Vorrunde zu vergebenden Punkte auf der Habenseite des Punktekontos verbuchen“, meinte Thomas Mutschler gleich nach dem Spiel am vergangenen Samstag und fügte an, dass mit Sicherheit eine ähnlich starke Leistung wie gegen die HU Freiburg notwendig sein wird, um das Nachbarschaftsduell für sich entscheiden zu können.

Die TVH-Erste hofft natürlich für das Derby auch auf zahlreiche Fanunterstützung aus Herbolzheim.  Anpfiff: Freitag 21.12.18, 20:00 Uhr, Üsenberghalle Kenzingen.

Die Handballspiele vom Wochenende mit TVH- bzw. SG Ken/Her-Beteiligung:
Freitag, 21.12.18:
20:00 Uhr Herren: TB Kenzingen 1 : TV Herbolzheim 1, Üsenberghalle Kenzingen

Samstag 22.12.2018:
Heimspiele in der Üsenberghalle Kenzingen:
10:30 Uhr Mädchen D: SG Ken/Her MäD : SG Waldk./Denzl. MäD
11:40 Uhr E-Jugend: SG Ken/Her E1J : SG Waldk./Denzl. E1J
13:00 Uhr Mädchen E: SG Ken/Her MäE : TV Gundelfingen MäE
14:20 Uhr B-Jugend: SG Ken/Her BJ : HG Müllh./Neuenb. BJ.

TB Kenzingen  TV Herbolzheim

Zum Seitenanfang