Die Handballer des ASV Ottenhöfen haben in den vergangenen Wochen intensiv trainiert und gehen sehr gut vorbereitet in die neue Saison.


Diese beginnt für sie am 24. September mit einem Heimspiel gegen den TuS Großweier. „ASV erneut in heimischer Halle eine Macht“ lautete eine der Schlagzeilen in der vergangenen Saison, die mit Platz drei in der Landesliga Nord abgeschlossen wurde. Trainer Sigurjón Sigurdsson wünscht sich, dass sich die Schlagzeile  auch in der neuen Saison bewahrheitet und dass die Fans und Anhänger des ASV wieder zahlreich und lautstark bei den Heimspielen zu hören sind.

Für ihn ist die Unterstützung der ASV-Anhänger eine ganz wichtige Motivation für seine Spieler. Aber auch auswärts will die Erste des ASV selbstbewusst auftreten, Stärke zeigen und ihre Punkte holen. Sechzehn Spieler gehören dem Kader an, Zugänge gab es nur aus der eigenen Jugend. So ist Lukas Blust zur ersten Mannschaft gestoßen, Tobias Fischer, Carlos Schmälzle und Jonathan Bohnert spielen als Perspektivspieler in der Zweiten. Die Herren trainieren seit dem 4. Juli drei bis vier Mal wöchentlich, haben acht Vorbereitungsspiele und ein Trainingsturnier in Waldkirch hinter sich.

Auch im Fitnessstudio haben die Herren trainiert und wie in den vergangenen Jahren gehörte Training mit Kickbox-Weltmeister Roland Conar mit zur Vorbereitung auf die Saison. „Natürlich muss es immer unser Ziel sein, uns zu verbessern“, gibt Sigurdsson als Ziel für die Verbandsrunde aus und nach dem Ergebnis Platz 3 wären da noch zwei Plätze weiter nach oben möglich.  Ein paar Falten in die Stirn zeichnen ihm verschiedene Verletzungen bei der Vorbereitung. Pascal Harter fällt wegen Schulterverletzung zunächst aus, Toptorjäger Manuel Schnurr laboriert auch an der Schulter und wird wohl zunächst nur in der Abwehr einsetzbar sein. Mit dabei ist aber wieder Roman Schmälzle. Trotz der genannten Handicaps am Anfang traut Sigurjón Sigurdsson seiner Mannschaft viel zu und ist überzeugt, dass sie an die Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen wird. (gat)

ASV Ottenhöfen
Die Herren 1 des ASV Ottenhöfen sind gut auf die neue Saison vorbereistet und blicken weiter nach oben. Hinten v.l.: Christopher Münz, Lukas Blust, Manuel Schnurr, Fabian Schnurr, Pascal Harter, Marco Steimle, Michael Wagner, Nikolas Horn, Stefan Schmelzle, Trainer Sigurjón Sigurdsson. Vorne v.l.: Marco Blank, Roman Schmälzle, Michael Doll, Uwe Armbruster, Dominik Huber, Markus Clemens, Philipp Schmälzle.  Auf dem Bild fehlen: Matthias Vogt, Nicolas Nock.

ASV Ottenhöfen  TuS Großweier

Zum Seitenanfang