Für das letzte Spiel im Jahr 2019 reisen unsere 1.Herren nach Kehl zur HSG Hanauerland.


Nach zuletzt 2 Erfolgen gegen Ottenhöfen und Freudenstadt kann unser Team ohne Druck bei der HSG Hanauerland auflaufen.

Ohne Druck bedeutet aber nicht, dass man die Punkte dem Gegner überlassen möchte. Die Mannschaft von Coach Michael Pigac wird alles geben um auch im letzten Spiel des Jahres einen Sieg einzufahren. Hierzu bedarf es aber einer konzentrierten Leistung in Abwehr und Angriff.

Die im Seniorenbereich neu gegründete HSG Hanauerland setzt sich aus den Vereinen Kehler TS, TV Willstätt, TuS Marlen und TV Auenheim zusammen. Während der TV Willstätt als eigenständige Mannschaft in der 3.Liga agiert, ist die HSG Hanauerland als eigentliche Reservemannschaft in der Landesliga unterwegs. Regelmäßig werden U21-Spieler aus der 3.Liga Mannschaft in der Landesliga eingesetzt, somit ändert sich der Kader von Woche zu Woche.

Traditionell sind die Mannschaft aus Kehl mit vielen französischen Spielern ausgestattet, die eine gute Ausbildung genossen haben und an guten Tagen jeden Gegner an die Wand spielen können. Hier möchte die HR mit einer aggressiven und harten Abwehr dagegenhalten, dem Gegner die Lust nehmen und selbst mit diszipliniertem Spiel Akzente setzen.

Gelingt es, von Beginn an hellwach auf der Platte zu stehen und das Spiel lange offen zu gestalten, sind weitere Auswärtspunkte möglich. Spielbeginn am Samstag um 20 Uhr in Kehl.

HSG Hanauerland  HR Rastatt/Niederbühl

Zum Seitenanfang