Zum wiederholten Male wurde der TuS Schuttern um den Lohn seiner Arbeit gebracht, als das Schiedsrichtergespann einem regulären Tor von Benjamin Michel Sekunden vor Schluß die Anerkennung verweigerte. (Bilder)


Mit dem ASV Ottenhöfen kam die erwartet starke Mannschaft in die Offohalle. Vor allem in der ersten Hälfte der Begegnung zeigte das Team aus dem Achertal, weshalb sie verdient an Platz 2 der Tabelle steht. Mit variablem, druckvollem Angriffsspiel, einer starken Deckungsarbeit und einer ausgeglichen besetzten Auswechselbank offenbarten sie kaum Schwächen. Dazu kam, dass der TuS in den ersten 10 Spielminuten in der Deckungsarbeit nicht konsequent genug war und sich somit mit 4:7 in Rückstand sah. Auch eine Auszeit von Axel Schmidt brachte zunächst keine Wende. Im Gegenteil, die Gäste zogen sogar auf 4:9 (14. Min.) davon.

Doch dann ging ein Ruck durchs Heimteam. Innerhalb von 7 Spielminuten wurde der 10:10 Gleichstand erzielt. Die routinierten Gäste steckten dies jedoch gelassen weg und konterten postwendend zum 11:14 Halbzeitstand.

Hochmotiviert kam der TuS aus der Kabine. Von den lautstarken Fans unterstützt wurde Ottenhöfens Vorsprung nach und nach verkürzt, und in der 39. Minute stand ein 18:18 an der Anzeigetafel. Von nun an war es ein hin und her. Schuttern legte zum 20:19 (43. Min.) vor, die Gäste konterten wiederum und führten in Minute 50 wieder mit 2 Toren (22:24).

Doch wieder kam der TuS zurück und erzielte durch den an diesem Abend bärenstarken Nick Dittrich, sowie Benjamin Michel jeweils den Anschlußtreffer. Dann die oninöse letzte Spielminute. Ottenhöfen scheiterte an Schutterns Schlußmann Kevin John und das Heimteam hatte 40 Sekunden Zeit den Ausgleich zu erzielen. Dieser fiel auch 10 Sekunden vor Schluß, doch aus welchen Gründen auch immer versagten die Unparteiischen dem TuS den verdienten Remistreffer. Der auf Grund der kämpferischen Leistung an diesem Abend mehr als verdient gewesen wäre.

Spielfilm: 0:1, 2:3, 3:7, 5:9, 9:10, 10:12, 11:14 / 12:14, 15:17, 18:18, 20:22, 22:24, 24:25, 25:26.

TuS Schuttern - ASV Ottenhöfen 25:26 (11:14)

TuS Schuttern: Kevin John, Jannik John, Florian Kopf (4/1), Paulus Leberl (2), Christian Lederer (1), Stefan Beck (1), Arne Nienstedt (5), Nick Dittrich (7), Benjamin Michel (2), Steffen Gambert (1), Christoph Krajnc, Samet Gündogdu (2), Hendrik de Weijer; Trainer: Axel Schmidt

ASV Ottenhöfen: Nico Bühler, Roman Schmälzle (2), Marco Blank, Manuel Schnurr (5), Michael Wagner (4/1), Marco Steimle (3), Lukas Blust (3), Jörn Schmälzle, Nikolas Horn (3), Pascal Harter (3), Christopher Münz, Matthias Vogt (2), Philipp Schmälzle (1), Nicolas Nock; Trainer: Sigurjón Sigurðsson

Schiedsrichter: Raphael Herrmann (TuS Schutterwald), Marius Wacker (TV Seelbach)

Gelb: Jannik John (6.), Stefan Beck (6.), Arne Nienstedt (8.) / Michael Wagner (5.), Marco Steimle (10.)

Strafminuten: 4:6

2 Minuten: Jannik John, Jannik John / Manuel Schnurr, Lukas Blust, Philipp Schmälzle

Vergebener Siebenmeter: Florian Kopf / -

TuS Schuttern  ASV Ottenhöfen

 

Zum Seitenanfang