Ein intensives und durchaus gehaltvolles Spitzenspiel erlebten die Zuschauer beim Heimspiel unserer B1-Jugend gegen die Gäste vom TV Bittenfeld.


Nach der derben „Schmach von Kronau“ galt es für Schöttle & Co wieder aufzustehen und dem schwäbischen Spitzenteam ordentlich Paroli zu bieten.  Bis zum 7:9 in der 13.Minute gelang dieses Vorhaben allerdings nur bedingt.

Nach einer Auszeit des SG-Trainerduos  Alexander Bossert und Leon Gerstner stabilisierte sich die SG-Defensive merklich, während in der Offensive besonders die „Schwaben-Achse“ um Philipp Wanner und Silas Schneider auf Hochtouren lief und einen 16:13 Halbzeitstand herauswarf. Bis zum 22:20 (34.Minute) war es die erwartet spannende Partie, ehe ein Pforzheimer Zwischenspurt zum 26:21 (42.Minute) für den ersten komfortablen Vorsprung sorgte.

Besonders Mittelmann Philipp Wanner erwischte vorne wie hinten einen glänzenden Tag und setzte als Regisseur seine Mitspieler immer wieder gekonnt in Szene. Spätestens beim 28:23 durch SG-Kapitän Nico Schöttle fünf Minuten vor Schluss war die Partie entschieden und der nächste Pforzheimer Heimsieg mit einem verdienten 30:25 unter Dach und Fach.

Es spielten: Yannick Schwarz und Moritz Luckert (Im Tor), Vincent Virzi (1), Charlie Gates (3), Matthis Krauth, Nico Schöttle (8/1), Philipp Wanner (7), Lars Hauler, Torsten Anselm (4), Silas Schneider (6), Bastian Meißner, Max Volkmann (1).

SG Pforzheim/Eutingen  TVB 1898 Stuttgart

Zum Seitenanfang