Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge können die Damen des TuS Steißlingen am vergangenen Samstag endlich wieder punkten und sich in eigener Halle zwei wichtige Zähler sichern!


Der TuS startete gut in die Partie und konnte zu Beginn bereits mit 2:0 in Führung gehen. Die SG Heidelsheim/ Helmsheim kam jedoch nur wenig später ebenfalls ins Spiel und konnte nach zehn gespielten Minuten zum 4:4 ausgleichen. Das Spiel war von einigen Fehlern beider Mannschaften geprägt, wodurch sich zunächst auch kein Team absetzen konnte. Erst ab Minute 19 konnten sich die Bodensee Damen zum ersten Mal einen drei Tore Vorsprung herausarbeiten. Von nun an gelang es, die SG ein wenig auf Abstand zu halten und man ging nach Toren von Janine Lauth und Sarina Müller beim Spielstand von 15:12 in die Halbzeitpause.

Nach dieser wollten die TuS-Damen dort anknüpfen, wo sie aufgehört hatten und sich weiter absetzen. Leider schlichen sich zu Beginn der zweiten Hälfte immer wieder Fehler ein und die gegnerische Selina Röh kam im Gegenzug immer wieder zum erfolgreichen Torabschluss. Trainer Spoo nahm beim Spielstand von 17:17 eine Auszeit, welche ihre Wirkung zeigen sollte. Nach einem vier-Tore-Lauf der Rückraumspielerinnen Rebecca Maier und Carla Bickel setzten sich die Blau-Weißen wieder auf 24:19 ab. Eine viertel Stunde vor Spielende sollte dann auch nichts mehr anbrennen und man konnte sogar einen sechs Tore Vorsprung herausarbeiten. Die SG konnte bis zum Ende auf Abstand gehalten werden und die Steißlingerinnen gewinnen verdient mit 30:25.

Besonders nennenswert war auch die Leistung von Torhüterin Sarah Riebel, welche die Mannschaft immer wieder im Spiel hielt. Dank eines kollektiven Kampfes kann der TuS endlich wieder punkten!

Trainer Sascha Spoo findet folgende Worte zum Spiel: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Sie haben es geschafft durch eine tolle Teamleistung zwei Punkte zu holen, was sie nach all den Rückschlägen auch definitiv verdient hatten. Jetzt gilt es die Woche weiter hart zu arbeiten und befreit in die nächste Partie zu gehen!“

TuS Steißlingen - SG Heidelsheim/Helmsheim 30:25 (15:12)

TuS Steißlingen: Sarah Riebel, Lena-Maria Störr, Alina Bauer (4), Kerstin Lang (3), Rebecca Maier (5), Evelyn Rauscher, Elena Rimmele (2), Corinna Martin, Sarina Müller (9/7), Chiara Schmal, Leonie Vogler, Janine Lauth (2), Julia Scharff, Carla Bickel (5), Kim-Kristin Schmitt, Sascha Spoo, Hans Peter Lüttin, Fabienne Wolf; Trainer: Sascha Spoo

SG Heidelsheim/Helmsheim: Isabel Gromer, Lisa Haab, Selina Röh (10/4), Laura Witt (6), Ramona Borne (2), Lea Hechinger, Anna Greil, Denise Bremer (1), Tamara Dehm (1), Hanna Marquardt (2), Jasmin Schückle (2), Mia Wehrmeyer (1), Theresa Köhler, Maurice Föhner; Trainer: Jasmin Förster

Schiedsrichter: Michael Günther (HSG Dreiland), Christian Rist (HSG Dreiland)

Gelb: Elena Rimmele (2.), Corinna Martin (4.) / Maurice Föhner, Jasmin Schückle (6.), Selina Röh (7.), Lisa Haab

Strafminuten: 0:10

2 Minuten: - / Isabel Gromer, Anna Greil, Tamara Dehm, Tamara Dehm, Jasmin Schückle

Vergebene Siebenmeter: Julia Scharff, Sarina Müller, Lena-Maria Störr / -

TuS Steißlingen  SG Heidelsheim/Helmsheim

Zum Seitenanfang