Die Herren 2 des TV Herbolzheim haben ein Auftakt nach Maß hingelegt und gewinnen trotz vieler verletzter Spieler ihr erstes Spiel im Jahr 2019 mit 27:26 beim Tabellenzweiten, der Bezirksligareserve des TSV March.


Gleich 12 Kranke bzw. Verletzte meldeten sich für das erste Spiel im neuen Jahr ab. 10 Einsatzfähige Spieler sind zwar nicht wenig aber für die TVH Zweite in dieser Runde doch etwas ungewöhnlich, da man sonst immer mit voller Bank antreten konnte. Wie schon im Hinspiel, das man mit 4 Toren verloren hatte, war auf der Bank der Marcher kein Platz mehr frei und man merkte von Beginn an, dass die Marcher Zweite mit einem Heimsieg ins neue Jahr starten wollte. Den ersten Treffer der Partie erzielte der an diesem Tag treffsichere Rashid Ahmad Hossain Khel zur 1:0 Führung des TVH. Im direkten Gegenzug glichen die Gastgeber zum 1:1 aus. Die anschließende Führung zum 2:1 des TVH erzielte wieder der starke Rashid Ahmad Hossain Khel vom 7-Meterpunkt aus. Doch das sollte für lange Zeit die letzte Führung für die Landesligareserve des TVH gewesen sein. In der Folgezeit bestimmten die TSV'ler das Spielgeschehen ohne sich wirklich

absetzen zu können. Doch nach dem 6:5 Führungstreffer für March, schlichen sich wieder einmal leichte, aber in dieser Phase schmerzhafte Fehler ins Spiel des TVH ein, sodass sich die Heimmannschaft auf 10:6 absetzen konnte. Die dann genommene Auszeit nutzten die Jungs der TVH-Zweiten um sich wieder zu sammeln. Bis zur Halbzeit konnte man das Ergebnis auf 13:11 verkürzen. In den ersten 4 Minuten des zweiten Spielabschnittes gelang es dem Gastgeber die Führung auf 16:12 auszubauen.

Doch in den darauffolgenden 20 Minuten gelang es der TVH-Reserve durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, schön zu Ende gespielte Angriffe, eine stabilere Defensive und viel Kampf das Ergebnis zu verkürzen und in Minute 55 zum 25:25 auszugleichen. In den letzten 5 Spielminuten war dann wieder mal alles drin. Fehlwürfe und technische Fehler auf beiden Seiten, 2 Minutenstrafen, die zweite Rote Karte gegen den TVH aber auch Tore, ganz wichtige Tore. Zuerst erzielte Manuel Brandt die 26:25 Führung und anschließend traf Marc Weinbrecht 26 Sekunden vor Schluss zum 27:25. Danach gab es noch zwei 7 Meter für den Tabellenzweiten.

Den ersten Wurf vom Punkt konnten die Marcher nicht im Tor unterbringen. Da allerdings der Ball vom Torwart an die Decke prallte blieb das Heimteam in Ballbesitz und bekam mit der Schlusssirene noch einen Strafwurf zugesprochen, den sie zum 26:27 Endstand verwandelten. Dank der geschlossenen Mannschaftsleistung und einer tollen Unterstützung durch die wiedermal zahlreich mitgereisten Fans, konnten sich alle Herbolzheimer in der Halle über den ersten Auswärtssieg 2019 freuen.

Für den TVH spielten: Rashid Ahmad Hossain Khel 5/3, Manuel Brandt 5, Michael Brandt 4, Marc Weinbrecht 4, Michael Reich 4, Jonathan Bergmann 3, Viktor Frickov 1, Erik Zander 1, Markus Vailandics, Patrice Viroulaud (TW), Manuel Bösch (C).

TSV March  TV Herbolzheim

 

Zum Seitenanfang