Der TVH erwartet die SG Kappelwindeck/Steinbach , Anwurf: Samstag, 23.11.19, 20:00 Uhr, Breisgauhalle Herbolzheim


Mit der Empfehlung eines ungewöhnlich hohen 29:20 Sieges gegen den Tabellenvierten, die SG Muggensturm/Kuppenheim tritt am Samstag, den 23.11.19, die SG Kappelwindeck/Steinbach zum Spiel gegen die TVH-Erste in der Breisgauhalle an.

Für den Coach der Gäste, Sigurjón Sigurðsson ist dies eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstädte, wo er in der Saison 15/16 als Trainer beim TVH agierte. Sigurðsson trainierte danach bis zur Saison 18/19 die Mannschaft des ASV Ottenhöfen und wechselte zu neuen Saison zur SG Kappelwindeck/Steinbach.

Die samstäglichen Gäste sind gut in die Saison gestartet und haben in den ersten Spielen die letztjährige Saison vergessen gemacht, wo man die Runde als Drittletzter abschloss und in die Relegationsspiele gegen den besten Zweiten der Landesligen gehen musste, allerdings diese dann klar gewann. Die SG Kappelwindeck/Steinbach liegt mit 10:8 Punkten auf Platz 6 der aktuellen Tabelle, also einen Rang vor dem TV Herbolzheim, der mit 8:10 Punkten auf dem 7.Tabellenplatz rangiert.

Das Ziel für die Truppe von TVH-Coach Mirko Reith ist also leicht und klar zu umreißen und kann mit drei Sätzen beschrieben werden. 1.Mit einem Sieg kann sich der TVH ein ausgeglichenes Punktekonto verschaffen. 2.Mit einem Sieg kann der TVH mit der SG Kappelwindeck/ Steinbach punktemäßig gleichziehen. 3.Mit einem Sieg kann sich der TVH aufgrund des dann zählenden direkten Vergleiches in der Tabelle vor die SG Kappelwindeck/Steinbach setzen. Gründe genug für das TVH-Team mit Power in die Partie am Samstag zu gehen.

Leicht werden es die Gäste dem TVH keinesfalls machen. Der o.g. klare Sieg der Gäste gegen den Tabellenvierten und die nur knappe 32:29 Niederlage beim Tabellenzweiten HGW Hofweier sprechen für sich, sodass die TVH-Erste am Samstag einen richtig dicken Brocken vor der Brust hat. Mit rund 30 geschossenen Toren pro Spiel scheint die Gästemannschaft nicht gerade wenig Interesse am Tore-Schießen zu haben. Mit 64 Toren stellt die SG Kappelwindeck/Steinbach mit Jeremias Seebacher den derzeit viertbesten Torschützen der Liga und verfügt insbesondere mit Stefan Schmitt, Johannes Höll und Daniel Kern über weitere gefährliche Angreifer. Die SG wartet zudem mit körperlich starken Akteuren, die in der Defensive leichtfüßig und kompakt agieren auf.

Der TVH wird also nicht nur in der Abwehr auf der Hut sein müssen, sondern sich auch in der Offensive viel bewegen müssen, um zu Chancen zu kommen. Es gilt den Ball schnell zu machen ohne jedoch dadurch zu viele technische Fehler zu provozieren. TVH-Coach Mirko Reith fordert von seinem Team auf jeden Fall ein schnelles Rückzugsverhalten und das ganz egal ob nach eigenen Fehlern oder nach Torerfolgen, da schnell vorgetragene Angriffe die bevorzugte Spielweise der Gästemannschaft sind. In den Reihen des TVH hofft man natürlich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch die eigenen Fans, die von Anbeginn an nicht mit Anfeuerung für die TVH-Erste geizen sollten.

Die Handballspiele vom Wochenende mit TVH- bzw. SG Ken/Her-Beteiligung: Heimspiele in der Breisgauhalle:
15:00 Uhr E-Jugend: SG Ken/Her E2J : SG Waldk./Denzlingen E1J
16:25 Uhr Damen: TVH Da : SG Köndringen/Teningen Da2
18:00 Uhr Herren: TVH 2 : TV Neustadt
20:00 Uhr Herren: TVH 1 : SG Kappelwindeck/Steinbach 1
Auswärtsspiele:
11:00 Uhr E-Jugend: Alem. Zähringen E1J : SG Ken/Her E1J, Freiburg-Zähringen/Jahnhalle
16:20 Uhr C-Jugend: HBL Heitersheim CJ : SG Ken/Her CJ, Heitersheim/Malteserhalle
Sonntag 24.11.2019:
11:30 Uhr Mädchen E: TV Bötzingen MäE : SG Ken/Her MäE, Bötzingen/Adam-Treiber-Halle
13:45 Uhr B-Jugend: TV Gundelfingen BJ : SG Ken/Her BJ, Gundelfingen/Sporthalle
15:05 Mädchen C: HBL Heitersh. MäC : SG Ken/Her MäC, Heitersheim/Malteserhalle
15:40 Uhr Damen: TV Bötzingen Da : TVH Da, Bötzingen/Adam-Treiber-Halle.

TV Herbolzheim  SG Kappelwindeck/Steinbach

Zum Seitenanfang