Erwartet die A-Jugend der SG Ottenheim/Altenheim am kommenden Spieltag in der A-Jugend Bundesliga.

Wenn am Freitagabend, 20 Uhr, der TV Hochdorf und die TSG Haßloch im Hochdorfer Sportzentrum aufeinandertreffen werden, wird für beide Mannschaften alles drin sein.

Nach der bitteren Niederlage vor einer Woche gegen den Tabellendritten Balingen war klar, dass die SG Pforzheim/Eutingen aus dem Spiel beim Tabellendritten und direkten Konkurrenten aus Göppingen unbedingt etwas Zählbares mit nach Hause nehmen musste, um im Kampf um den begehrten sechsten Platz nicht weiter zurückzufallen.

Mit einem so nicht erwarteten souveränem 37:31 (20:12) Heimsieg gegen den Tabellenfünften der Jugend-Bundesliga, die JSG Echaz/ Erms, überzeugte die A-Jugend der SG Ottenheim/ Altenheim auf ganzer Linie.

Top-Feldtorschütze und „absoluter Leistungsträger“ bleibt bei der HSG Konstanz.

Ohne fünf nicht einsetzbare Spieler und mit einem Aufgebot von lediglich elf Akteuren war der Tabellenzweite Balingen-Weilstetten zu stark für die dezimierte A-Jugend der HSG Konstanz.

HG Oftersheim/Schwetzingen – HBW Balingen-Weilstetten II 29:26 (13:11).  Bei der HG Oftersheim/Schwetzingen musste Handball-Drittligist HBW Balingen-Weilstetten II mit 26:29 (11:13) im zweiten Auswärtsspiel des Jahres die zweite Niederlage einstecken und konnte keine Punkte mitnehmen.

Wenn die Mannschaft von Trainer Claus Ammann am kommenden Samstag bei der HSG Freiburg antritt, dann spielt nicht nur der aktuelle Tabellenführer (SVA) gegen den Fünftplatzierten (HSG Freiburg), sondern es geht auch um die Vorherrschaft im südbadischen Frauenhandball.

Zum Seitenanfang