Die Damen 1 der Sportfreunde Eintracht reisten am Wochenende nach Müllheim zur SG Markgräflerland.


Vor Spielbeginn sah man sich eindeutig in der Favoritenrolle, schließlich liegen die Gastgeberinnen auf Tabellenplatz 8. Die erwartete schnelle und deutliche Führung kam jedoch nicht. Stattdessen überzeugten die Gastgeberinnen mit einem starken Rückraum, der die 5:1 Abwehr der SFE auseinandernahm. Hier stimmte keine Absprache und auf die Rückraumschützinnen wurde viel zu spät herausgetreten, sodass diese fast ungehindert werfen konnten. Auch der Angriff war dieses Mal keine Glanzleistung. Technische Fehler, Fehlpässe und eine schlechte Wurfquote führten zu einer Torausbeute von gerade einmal 9 Toren in der ersten Halbzeit. Die SG Markgräflerland kam durch die schlechte Leistung der Gäste in Fahrt und konnte zur Halbzeit mit einer 2 Tore Führung in die Kabine gehen (11:9).

Zur Halbzeit änderte die SFE die Taktik und spielte nun mit zwei Kreisläuferinnen. Mit dieser Formation kamen die Gastgeberinnen nicht zurecht und endlich konnten die Damen der SFE zeigen, dass sie Handball spielen können. In der 34.Minute fiel dann der Ausgleich (13:13). Von nun an baute man die Führung kontinuierlich weiter aus. In der 38. Minute hatte man sich einen 7 Tore Vorsprung herausgespielt (16:23). Die Umstellung der Abwehr der SG Markgräflerland auf eine Manndeckung auf Jana Schneider sorgte im Angriff der Freiburgerinnen für einige Unsicherheiten. Auch die Abwehr stand in der zweiten Halbzeit nur bedingt besser, die Rückraumwürfe wurden über das gesamte Spiel schlecht verteidigt. So konnten die Gastgeberinnen wieder rankommen, jedoch das Spiel nicht mehr drehen. Nach 60 Minuten trennte man sich 24:26.

Die SFE hat in diesem Spiel ihre wohl bisher schwächste Leistung der Saison gezeigt. Dies sollte nicht zur Gewohnheit werden, trifft man nächstes Wochenende auf den unmittelbaren Tabellennachbarn (Platz 3), die HSG Dreiland 2. Das Hinspiel konnten die SFE Damen deutlich für sich entscheiden. In heimischer Halle hofft man darauf, dieses Ergebnis zu wiederholen. ( Bericht: Jacqueline Jörn)

Für die SFE spielten: Nadine Graf (Tor), Stephanie Ganter (3), Viviane Großklaus, Ann Katrin Stellmacher (2), Kathrin Rotzinger, Jacqueline Jörg (1), Alissa Meerwarth, Nadine Fuchs (3), Malena Lunz (1), Desirée Aicher (3), Jana Schneider (6), Cornelia Riegler, Leila Nunn (2), Jenny Braun (5/2).

Sportfreunde Eintracht Freiburg  SG Markgräflerland

Zum Seitenanfang