Nach dem Auswärterfolg vor zwei Wochen gegen Steinbach und dem darauf folgenden spielfreien Wochenenden, stand nun das nächste Auswärtsspiel für uns an. Gegner am vergangen Samstag war kein geringerer als die HSG Freiburg.


Die Ansage war klar: nach der Niederlage im letzten Aufeinandertreffen in der Quali, galt es nun einen Sieg einzufahren und das lang ersehnte Derby für sich zu entscheiden. Zu Beginn des Spiels befanden sich beide Mannschaften noch in der Findungsphase und keiner konnte sich entscheidend absetzen. Beim Spielstand von 8:6 für die HSG, war die Auszeit auf unserer Seite das lösungsbringende Mittel. Wir spielten nun immer stärker in der Abwehr auf und vorne wurden die sich ergebenden Lücken in der gegnerischen Abwehr immer wieder mit einfachen Toren bestraft, sodass wir mit einer 12:15 Führung in die Halbzeitpause gingen.

Das Motto für die 2. Halbzeit war klar: weiterhin eine solche stark Abwehr stellen und die sich uns bietenden Chancen effektiv nutzen. Das angestrebete und perfekt umgesetzte schnelle Umschaltspiel von Angriff zu Abwehr brachte den gewünschten Effekt und die HSG kam nun nicht mehr zu einfachen Toren über die schnelle Mitte und wir setzten uns souverän über ein 16:21 bis hin zum 11 Tore Vorsprung von 18:29 in der 52. Minute ab. Man merkte uns sichtlich an, dass wir mit hoher Konzentration befreit aufspielen konnten und so holten wir uns trotz einem kurzen Nachlass in den letzten Spielminuten den verdienten Sieg mit 23:30.

Das nächste Spiel lässt nicht lange auf sich warten, denn wie mittlerweile gewohnt geht es zwei Mal hintereinander gegen die HSG, sodass es bereits nächsten Samstag um 18 Uhr zum erneuten Derby in der heimischen Jahnhalle kommt, bevor es in die Winterpause geht. Um erneut so ein starkes Spiel abzuliefern, sind wir auf Eure zahlreiche Unterstützung der Alemannia Fans angewiesen, wir freuen uns auf euch!

HSG Freiburg   TSV Alemannia Freiburg-Zähringen

Zum Seitenanfang