Florian Baehr und die HSG Hanauerland feierten den vierten Sieg in Folge. ©Ulrich Marx
Florian Baehr und die HSG Hanauerland feierten den vierten Sieg in Folge. ©Ulrich Marx Mit dem vierten Sieg in Folge hat sich die HSG Hanauerland endgültig in der Spitzengruppe der Handball-Landesliga Gruppe Nord 2 festgesetzt. 

 

Trotz einer gegenüber den letzten Begegnungen verbesserten Abwehrarbeit war bei der 27:32 (15.13)-Niederlage beim Ligaprimus Handball Union Freiburg für die Ehinger Handballer am Ende nichts zu holen. Starke 45 Minuten reichten nicht aus, um den Freiburgern eine Niederlage zuzufügen. Dennoch lässt die aufsteigende Form darauf hoffen, dass man sich wieder etwas gefangen hat. 

Ottenheims Trainer Heiko Rogge war mit der Vorstellung seiner Mannschaft nicht unzufrieden. ©Ulrich Marx
Ottenheims Trainer Heiko Rogge war mit der Vorstellung seiner Mannschaft nicht unzufrieden. ©Ulrich Marx

Ein starker Ottenheimer Auftritt reichte am Sonntag nicht ganz gegen einen noch stärkeren Gegner. „Kompliment an die Mannschaft. Wir haben alles gegeben, am Schluss hat es knapp nicht gereicht“, zog TuS-Trainer Heiko Rogge trotz der 27:30 (14:12)-Niederlage gegen den Titelfavoriten SG Muggensturm/Kuppenheim eine positive Bilanz.

Gerry Sutter erzielte zehn Tore. ©Peter Heck
Gerry Sutter erzielte zehn Tore. ©Peter Heck

 

 

Der TuS Altenheim gewann sein Sonntagsspiel in der Südbadenliga bei der Oberliga-Reserve der SG Köndringen/ Teningen letztlich souverän mit 27:38 (12:14).

Christian Huck ist kein Trainer mehr beim HTV Meißenheim. ©Peter Heck
Christian Huck ist kein Trainer mehr beim HTV Meißenheim. ©Peter Heck

Der HTV Meißenheim und Trainer Christian Huck haben sich getrennt, das teilte der Verein via Homepage mit.

Für Sebastian Bruder und seine Kollegen gab es nur schwer ein Durchkommen durch die TVH-Abwehr. ©Ulrich Marx
Für Sebastian Bruder und seine Kollegen gab es nur schwer ein Durchkommen durch die TVH-Abwehr. ©Ulrich Marx Der Südbadenligist verliert mit 30:36 gegen den TV Herbolzheim. Inkonsequente Aktionen in der Offensive waren das große Problem bei der Spielgemeinschaft.

HSG-Coach Gregor Roll durfte sich über eine stark verbesserte Mannschaft freuen. ©Ulrich Marx
HSG-Coach Gregor Roll durfte sich über eine stark verbesserte Mannschaft freuen. ©Ulrich Marx Trotz der bislang besten Saisonleistung  bei der 25:31 (15.145)-Niederlage gegen die HSG Hanauerland steht die HSG Ortenau Süd weiter ohne Punkte da. Das Ergebnis war am Ende deutlicher als der Spielverlauf, lieferten die Schützlinge von Gregor Roll dem Meisterschaftsfavoriten über weite Strecken doch einen engen und packenden Fight.

HGW-Akteur Adrian Volk war in dieser Szene gut im Griff. ©Ulrich Marx
HGW-Akteur Adrian Volk war in dieser Szene gut im Griff. ©Ulrich Marx Handball-Südbadenligist HGW Hofweier unterlag dem TuS Helmlingen in eigener Hallem mit 21:26 (10:11). Spiel von schwerer Verletzung von Timo Häß überschattet.

Zum Seitenanfang