Am vergangenen Sonntag stand die zweite Runde der Oberliga-Qualifikation der weiblichen A-Jugend auf dem Spielplan.

Die nächste Chance zur Qualifikation steht am 24.06.2017 für die B-Jugend an.

Nach der erfolgreichen Qualifikation zur A-Jugend-Bundesliga der Saison 2017/18 am letzten Maiwochenende, steht nun am kommenden Sonntag, 18.06.17, die finale Qualifikationsrunde zur kommenden BW-Oberliga auf dem Spielplan der A-weiblich des SV Allensbach.

Am gestrigen Donnerstag hatte die B1 die erste Qualifikationsrunde auf südbadischer Ebene gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach, die HSG Freiburg und die SG Maulburg/Steinen.

Dass dieses Turnier, zu welchem sich die Meister der Verbände aus Württemberg, Baden und Südbaden qualifizierten, zur Kür einer überaus erfolgreichen Saison 16/17 werden sollte, zeigte schon die Fahrt am frühen Sonntagmorgen (Anpfiff des ersten Spiels um 9:30 Uhr) nach Teningen.

Die fast komplett neue A1 der SG ging ohne echtes gemeinsames Training in die erste BwOL Qualirunde.

SG Kappelwindeck/Steinbach zweitbeste Mannschaft in Baden-Württemberg.

Nach erfolgreichem Abschluss der Handball-Saison der weiblichen A-Jugend des SV Allensbach mit dem Gewinn der Meisterschaft in der Südbadenliga, reisten die Mädels nach Schwetzingen, um dort den BW-Pokal den Landesmeister der drei baden-württembergischen Verbände auszuspielen.

Nach dem souveränen Gewinn der Südbadischen Meisterschaft gilt es für die JSG Schramberg/St. Georgen am Sonntag bei der Baden-Württembergischen-Meisterschaft ihr Bestes zu geben.

Im zweiten Top-Spiel innerhalb einer Woche, mussten die SG Mädels im direkten Duell um Rang 3 gegen den bisher überzeugend auftretenden Gast aus Bönnigheim bestehen.

Zum Seitenanfang