Die A-Jugend der Rhein-Neckar Löwen hat nach einem überzeugenden Auftritt gegen den VfL Günzburg einen ebenso verdienten 43:29 (22:14)-Erfolg gefeiert.


Die Kräfteverhältnisse beim Aufeinandertreffen in der Stadthalle Östringen waren immer klar geklärt.

Bester Torschütze in Reihen der Gastgeber waren Kaspar Veigel und Martin Schmiedt mit jeweils acht Treffern. Jannis Schneibel war sechs Mal erfolgreich. Bei den Gästen traf Tim Hafner neun Mal. Nächster Heimauftritt des Tabellenführers ist bereits am kommenden Samstag um 17.30 Uhr gegen HABO Bottwar.

Von Beginn an lagen die Badener in Führung und konnten sich recht schnell ein Polster erarbeiten. Bis zur Pausensirene hatten die Hausherren schon beachtliche 22 Tore erzielt. Der Bann hielt auch nach dem Wiederbeginn weiter an. Überlegen und torhungrig präsentierten sich die Junglöwen in unveränderter Form und kamen am Schluss zu einem mehr als deutlichen Heimerfolg.

Trainerstimme

Daniel Haase (Rhein-Neckar Löwen):
„Wir können mit dem Sieg einfach zufrieden sein. Nicht mehr und auch nicht weniger. Ich denke, dass Günzburg an diesem Tag nicht an unser Niveau herankam. Wir haben uns in der Abwehr weiter stabilisiert. Und ich fand weiterhin gut, dass die Jungs auch nach dem Seitenwechsel weiter durchgezogen haben und torhungrig waren. Die Jungs haben sich den freien Rosenmontag richtig gut verdient.“

Rhein-Neckar Löwen  VfL Günzburg

Zum Seitenanfang