Nach einer dreiwöchigen Winterpause beginnt das Handballjahr 2020 für die Red Sparrows mit einem schweren Auswärtsspiel weit im Osten der Republik.


Der Tabellenvierte aus Rödertal ist eine gestandene Größe in der 2. Handball Bundesliga. Die Rödertalbienen haben eines der jüngsten und talentiertesten Teams der Liga und obwohl die Spielerinnen im Durchschnitt nur etwas über 21 Jahren alt sind, verfügen sie schon über die Qualität und die Mentalität, auch wichtige und knappe Spiele gewinnen zu können, wie zuletzt in Berlin bei den formstarken Füchsen.

Die beiden Topscorerinnen Rabea Pollakowski (64 Tore) und Brigita Ivanauskaite (56 Tore), beide 21 Jahre jung, werden die Freiburger Defensive vor eine große Herausforderung stellen. Während bei Pollakowski vom linken Flügel und der 7-Meter Linie her Gefahr droht, agiert die Litauerin Ivanauskaite aus dem linken Rückraum heraus, lenkt das Spiel, erzielte all ihre Treffer aus dem Spiel heraus und ist außerdem mit 10 gelben Karten, 16 Strafminuten und einer roten Karte Ligaspitzenreiterin der Sünder-Wertung.

Die Freiburgerinnen gingen mit gemischten Gefühlen in die kurze Winterpause. Nach vier Niederlagen in Folge wären die Red Sparrows am liebsten gleich wieder in der Halle gestanden, um alles gerade zu rücken, jedoch waren sie auch froh, etwas Ruhe zu bekommen und die Reserven wieder voll aufzuladen. „Die Pause tat mir und den Mädels sehr gut und langsam steigt auch wieder die Vorfreude.“ meinte Trainer Ralf Wiggenhauser und erzählte weiter: „Wir schauen jetzt mal, wie wir aus der Winterpause rauskommen werden. Das Spiel gegen den HC Rödertal wird ein harter Brocken, aber wir werden sehen was möglich ist.“

Ausblick:
Mit hoffentlich 2 Punkten im Gepäck treffen die Red Sparrows aus Freiburg dann am 11.Januar auf den SV Werder Bremen im ersten Heimspiel des Jahres. Das wichtige Spiel gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf findet in der Wentzinger Sporthalle statt und steht unterm dem Motto Alle Spatzen gegen Bremen.  (Bild: Patrick Seeger)

Red Sparrows  HSG Freiburg  SV Werder Bremen

Zum Seitenanfang