VfL Oldenburg lautet der Gegner der SG BBM Bietigheim am 18. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen (HBF), der am Samstag, 7. März, 19 Uhr, in der altehrwürdigen Viadukthalle zu Gast ist.


Gut in Form präsentieren sich die SG-Ladies in der Rückrunde, die bisher ohne Punktverlust absolviert wurde. Zuletzt gab es einen souveränen 40:20-Auswärtserfolg beim Aufsteiger Mainz 05. Durch die gleichzeitige Niederlage des Tabellenführers Borussia Dortmund bei der TuS Metzingen ist das Titelrennen zudem wieder spannend geworden. Ein Punkt trennt die beiden Favoriten nur noch voneinander, der Meisterschaftskampf ist dadurch wieder völlig offen.

Die Siegesserie der SG BBM soll auch nach dem Spiel am Samstag Bestand haben, wenn mit dem VfL Oldenburg der derzeitige Tabellenzehnte zu Gast ist. Dessen Bilanz mit fünf Siegen, dem überraschenden Remis gegen die SG BBM sowie elf Niederlagen bisher ernüchternd ausfällt. Die Vorrundenpartie war die erste Überraschung der damals noch jungen Saison 2019/20 als sich der amtierende Deutsche Meister am 5. Spieltag zu einem mühevollen und völlig überraschenden 25:25-Remis beim VfL Oldenburg mühte. Das soll am Samstag nicht noch einmal der Fall sein.

Am vergangenen Spieltag gewann das niedersächsische Team von Trainer Niels Bötel zuhause mit 27:24 gegen den Buxtehuder SV, einen Spieltag davor setze es an gleicher Stelle eine schmerzhafte Heimniederlage gegen die Neckarsulmer Sport-Union.

SG BBM Cheftrainer Martin Albertsen sagt vor der Begegnung: „Dieses unerwartete Unentschieden aus dem Hinspiel trennt uns derzeit von Borussia Dortmund. Das haben wir uns damals anders vorgestellt. Aber wir sind nun gewarnt, auf Revanche aus und wollen die beiden Punkte.“

Geleitet wird die Partie von den beiden Unparteiischen Denis Regner und Julian Köppl. Anwurf ist am Samstag, 7. März, 19 Uhr. Der Online-Sender sportdeutschland.tv überträgt die Begegnung live im Internet.

SG BBM Bietigheim  VfL Oldenburg

Zum Seitenanfang