Eine schwere Aufgabe wartet am Freitagabend auf den TV Willstätt in der Hanauerlandhalle, wenn die Partie gegen den Tabellenlechsen, Rhein-Neckar Löwen II, um 20:30 Uhr angepfiffen wird.


Die Willstätter warten bislang noch auf einen Sieg vor heimischem Publikum und hoffen, dass ihnen dies mit reichlich Unterstützung der Fans gelingt. Auswärts konnte der TVW bisher punkten. In Hochdorf und Kornwestheim erzielten sie eine Punkteteilung, in Blaustein und in Plochingen wurden jeweils zwei Punkte mit ins Reisegepäck gepackt. Das zeigt, dass die Sieben von Interimstrainer Rudi Fritsch keinesfalls unterschätz werden dürfen.

In den Reihen des TV Willstätt zieht der Grippevirus seine Kreise und hat einige Spieler mehr oder weniger im Griff. Grippal angeschlagen sind Dane Markovic, Jannick Ludwig sowie Jan-Lennart Beering. Wer tatsächlich spielen kann, wird sich erst am Freitagabend herausstellen. Im Interview mit den Rhein-Neckar Löwen 2 hat Spielmacher Daniel Schliedermann bestätigt, dass sie „Daheim“ immer Probleme haben.

TV Willstätt  Rhein-Neckar Löwen

Zum Seitenanfang