Christopher Räpple erzielte wichtige Tore bei der Aufholjagd. ©Peter Heck
Christopher Räpple erzielte wichtige Tore bei der Aufholjagd. ©Peter Heck Nach toller Aufholjagd belohnte sich der TV Willstätt am Samstag in der Hanauerlandhalle gegen die favorisierten HSG Krefeld Niederrhein beim 28:28 (13:15) mit einem Unentschieden. Für die Gastgeber war es im Kampf um den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga im zweiten Spiel der erste Punkt, für die ambitionierten Gäste der erste Punktverlust.

Die Woche vor dem zweiten Spieltag der Aufstiegsrunde, am ersten Spieltag hatte der VfL Pfullingen spielfrei und nutzte die noch einmal, um Kräfte zu sammeln. Am Samstag (20 Uhr) beginnt die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga mit dem Heimspiel gegen den TuS Dansenberg.

Nach der unglücklichen Niederlage gegen Plochingen zum Auftakt der Pokalrunde startet Handball-Drittligist HBW Balingen-Weilstetten II  zum ersten Auswärtsspiel in die Kurpfalz. Bei der HG Oftersheim/ Schwetzingen wollen die Schützlinge von Trainer André Doster die ersten Punkte einfahren. (Samstag, 19.30 Uhr, Nordstadthalle, Schwetzingen)

Willstätts Spielmacher Daniel Schliedermann hat Probleme mit dem Oberschenkel, hofft aber, dass er am Samstag gegen Krefeld spielen kann. ©Peter Heck
Willstätts Spielmacher Daniel Schliedermann hat Probleme mit dem Oberschenkel, hofft aber, dass er am Samstag gegen Krefeld spielen kann. ©Peter Heck
Der TV Willstätt geht mit einem guten Gefühl in sein erstes Heimspiel der Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga, auch wenn der Gegner am Samstag (20 Uhr) in der Hanauerlandhalle, Ex-Zweitligist HSG Krefeld Niederrhein, zu den Topteams auf den Aufstieg zählt.

Mit dem 26:26 (16:16) beim ASV Hamm belohnte sich die ersatzgeschwächte HSG Konstanz für ganz viel Herzblut, Wille und Leidenschaft und feierte am Ende den ersten Punktgewinn in Hamm überhaupt.


Eine „motivierte Schnappatmung“ zwischen dem Punktgewinn in Hamm und dem Auswärtsspiel am Samstag, 19.30 Uhr, beim TuS Ferndorf (kostenloser Livestream auf www.hsgkonstanz.de/livestream) hatte Daniel Eblen gefordert. Das dritte Spiel der Woche vor den Toren Siegens wird dabei eine maximale Herausforderung in allen Bereichen.

Günther Geiser (r.), hier neben Armin Emrich und Heiner Brand (l.), der langjährige Sponsor des TV Willstätt, starb nach langer Krankheit. ©Iris Rothe
Günther Geiser (r.), hier neben Armin Emrich und Heiner Brand (l.), der langjährige Sponsor des TV Willstätt, starb nach langer Krankheit. ©Iris Rothe

Vor dem ersten Heimspiel der Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga am Samstag (20 Uhr) gegen die HSG Krefeld trauert der TV Willstätt um Günther Geiser.

Ein guter Start war Gold wert, am Samstag wollen die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang nachlegen. Im zweiten Spiel der Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga gastieren die Murrtaler ab 19.30 Uhr bei der HSG Hanau.

Zum Seitenanfang