Moritz Ebert aus Konstanz ist Torhüter der Beachhandball-Männernationalmannschaft


Die Beachhandball-Europameisterschaften 2019 in Stare Jablonki sind beendet - mit einem Doppeltriumph für Dänemark. Bei den Männern setzte sich das dänische Team im Finale mit 2:0 (25:18, 19:16) gegen Norwegen durch, die Frauen gewannen ebenfalls 2:0 (18:12, 23:22) gegen Ungarn. Die Bronzemedaillen gingen an Ungarn (Männer) und die Niederlande (Frauen).

Für die deutschen Mannschaften endete der letzte Spieltag jeweils mit einer Niederlage. Die Männer verpassten im Spiel um Platz Fünf hauchdünn den Erfolg gegen Vize-Weltmeister Kroatien. Das Team von Konrad Bansa verlor beim 0:2 (21:22, 18:19) beide Sätze mit nur einem Punkt. Die Frauen unterlagen Russland im Spiel um Platz Neun mit 0:2 (24:28, 18:22). Dennoch schnitten beide Mannschaften mit dem 6. Platz (Männer) sowie dem 10. Rang (Frauen) deutlich besser ab als bei der letzten Europameisterschaft 2017. In Zagreb wurden die Männer damals Neunter, die Frauen landeten auf dem vorletzten 14. Rang.


Team Manager (Sport) Alex Gehrer im Gespräch mit Lena Klingler (SG BBM Bietigheim)

Eine kleine Auszeichnung nimmt der Deutsche Handballbund dennoch mit nach Hause: Die Männer-Nationalmannschaft wurde mit dem Fair-Play-Award ausgezeichnet. Das DHB-Team kassierte in zehn Spielen neun Hinausstellungen und eine Disqualifikation aufgrund einer zweiten Hinausstellung. Die EHF berechnet nach einem Punktesystem das Fair-Play-Ranking; dieses führt das deutsche Team an. Die Europameisterschaft in Stare Jablonki war mit jeweils 20 Mannschaften pro Geschlecht die größte Europameisterschaft der Geschichte. Im Vorfeld fand bereits die U17-Europameisterschaft in Polen statt. Spanien (Mädchen) und Kroatien (Jungen) holten den Titel, die deutschen Mädchen holten die Bronzemedaille. Die Jungen wurden Neunter.

Neben Beachhandball Referent Alex Gehrer, der als Team Manager (Sport) für die Nationalmannschaften fungierte waren folgende Spielerinnen und Spieler aus Baden-Württemberg bei den Beachhandball-Europameisterschaften in Polen mit am Start:


Die Bartenbacher Hendrik Prahst, Alex Gehrer und Nicola Rascher bei der Beachhandball EM in Polen. Bilder-Quelle: Julia Nikoleit (Handball-World)

Männer:
Moritz Ebert (HSG Konstanz)
Hendrik Prahst (TSV Bartenbach)
Nicola Rascher (SV Remshalden)

Frauen:
Lena Klingler (SG BBM Bietigheim)

Männlich U17:
Tim Krauth (SG Pforzheim/Eutingen)

Weiblich U17:
Kaja Ehrhardt (TG Geislingen)

Deutscher Handballbund

Zum Seitenanfang